10. Fahrsicherheitstraining am Lausitzring Anfang November 2013 von der VDL Generalvertretung Ost – Omnibusvertrieb Ost – Uwe Dahlitz und Söhne bestens organisiert


Bereits 10 x Fahrsicherheitstraining auf dem DEKRA Test Oval am Lausitzring, welch ein Jubiläum. Tolle Teilnehmer, tolle Gäste und nun auch noch ganz tolle Ehrengäste, aber der Reihe nach.

Schon fast selbstverständlich ist eine sehr konstruktive Zusammenarbeit mit dem TüV Rheinland, TüV Akademie Lauchhammer, Herrn Rimke und den Trainern Andreas Schöbel und Wolfgang Kurzweil aus Cottbus, dazu eine hervorragende Versorgung durch das Catering Team um Thilo Jaura aus Sallgast, natürlich fehlten auch nicht von uns selbstgemachte Leberwürste zum Frühstück und frische äpfel für zwischendurch. Sonntag gab es dann wieder frisch gebackene Pfannkuchen vom Catering Team, rundherum eine Top Versorgung für alle Teilnehmer unseres Trainings.

Gäste aus der Industrie und Zulieferer waren auch wieder stark vertreten, DAF brachte seinen neuen MX 11 EURO 6 Motor mit, Herr Sambel kam von ZF Friedrichshafen, Herr Oppel von der AKH Feuerlöschsysteme Gera, Herr Lopez kam von TM Bordküchen, Herr Zimmermann von Karosserie und Lack aus der Oberlausitz, Herr Rugbarth von BusGlasDirect aus Weißenfells. Aus Büren von VDL Deutschland waren 2 Techniker vor Ort und der Leiter des Bus Center, dazu hatten wir für die sehr anspruchsvollen und umfangreichen Fahrtrainings 3 verschiedene VDL Reisebusse Futura FHD 2 und 2 verschiedene VDL Linienbusse Citea zur Verfügung. An dieser Stelle unseren ganz besonderen Dank allen Beteiligten und Helfern für die tolle Unterstützung, die somit gemeinsam für diese von ausnahmslos allen Teilnehmern über alle 3 Tage sehr sehr positiv bewertete Veranstaltung beigetragen haben.

Besondere Ehrengäste besuchten uns gleich am ersten Trainingstag, Frau Leonhard und Frau Ludwig vom BDO, Herr Bretschneider von der Fuhrgewerbeinnung Berlin – Brandenburg, Herr Hübner vom RDA und 2 Referenten der CDU Bundestagsfraktion. Das war für uns eine sehr hohe Wertschätzung, zumal die Gäste anfragten, auch im nächsten Jahr wieder kommen zu können. Sie konnten sich von einem fachlich sehr kompetenten Sicherheitstraining ein eigenes sehr positives Bild machen und erfuhren viel über die praxisnahe Busfahrerweiterbildung, beeindruckt haben die Vielfalt der behandelten Themen und Fahrübungen, auch die vielen Sicherheitsaspekte wie z.B. die täglichen Feuerlöschvorführungen eines einfachen, bezahlbaren und super funktionierenden Feierlöschsystems u.a. für Omnibusse bestens geeingnet, was natürlich enorm zur Erhöhung der Sicherheit beiträgt. Natürlich ließ sich Frau Leonhard, Hauptgeschäftsführerin des BDO nicht lange bitten, einige Worte an die Busunternehmer, Verantwortliche aus Verkehrsbetrieben und Omnibusfahrerinnen und Fahrer zu richten. Nach Vorstellung unseres Trainings und übungen auf dem Test Oval, überraschte ich die Ehrengäste mit einer von jedem selbst gefahrenen übung mit einem VDL Reisebus, das hat zwar Anfangs etwas überredung gekostet, jedoch sitzen diese Erlebnisse wohl sehr lange tief verankert, mit nun direkt verbundener Vorstellung der Verantwortung, einen großen Omnibus selbst zu lenken. Wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten Besuch.

Einer unserer Teilnehmer vom ersten Tag fährt nebenbei manchmal Bus, aber eigentlich ist er Hubschrauberpilot und dann flog er doch gleich am zweiten Tag über unser Training hinweg und sendete uns Fotos aus mal ganz anderer Perspektive.

Natürlich hat der Omnibusvertrieb Ost auch wieder selbst Vorträge gehalten wie z.B. über die Fehlereindämmung bei der Bedienung der ZF – AS-Tronic zur Vermeidung vorzeitiger Schäden und damit verbundener Kosten und damit womöglich negativer Beeinflussungen von Busreisen für Fahrgäste, Fahrer und Unternehmer, die neuen DAF Motoren und die Abgasnachbehandlung von DAF bei EURO 6, der Weg in die Zukunft des öPNV in Richtung Elektrik Antrieben, neue Motoren und Fahrzeuge im VDL Reise- und Linienbus Programm, die Wichtigkeit nutzbarer Effizienz bei Kraftstoffeinsparungen durch konsequente und langjährig erfahrene VDL Leichtbauweise an Linien- und Reisebussen, denn nur ein guter Motor macht es alleine auch nicht und die Unterschiede zum Wettbewerb sind hier teilweise schon enorm. Wir zeigten in den Mittagspausen einen 6-minütigen Film, um mal einen kleinen Eindruck geben zu können, was eigentlich alles hinter der Marke VDL steht, das war für viele sehr eindrucksvoll und zumeist unbekannt, so z.B. macht der Busbereich in der VDL Gruppe weniger als 50 % aus, völlig neu war auch, dass VDL für BMW einige Modelle der Marke Mini ab 2014 in Holland produzieren wird.

Als besonderes Highlight war natürlich für alle Teilnehmer auch schon zur Tradition geworden, die Fahrt mit dem Bus selbst durch die Steilkurve des Test Oval, aber zum Jubiläum haben wir noch eins drauf gesetzt, an allen 3 Tagen bin ich mit den Teilnehmern jeweils 2 Runden über die Rennstrecke des Lausitzring gefahren, das war natürlich für alle ein ganz besonderes Erlebnis, dafür meinen großen Dank an die Betreiber des Lausitzring für die Ermöglichung diese außergewöhnliche Einlage.

Die Junior Rennfahrer die für den BMW Cup dort Freitag und Samstag trainierten und für unsere Runden in der Boxengasse pausierten, spendeten uns Beifall und Hochachtung, mit so einem, aus ihrer Sicht, großen Ungetüm über die Rennstrecke zu donnern und reichlich Gummi zu geben. Aber es wäre nicht unser Sicherheitstraining, wenn wir nicht immer wieder für tolle überraschungen sorgen würden, viele Teilnehmer danken uns dies mit sehr treuen Besuchen unserer Trainings.

Wir bedanken uns im Namen der VDL Gruppe, VDL Bus & Coach Deutschland und in unserem eigenen Namen für die wiederholt sehr aktive und erfolgreiche Teilnahme an unseren Fahrsicherheitstrainings und den vielen Bekundungen, an den nächsten Trainings gern wieder teilzunehmen. In diesem Sinne gehen wir weiter vorwärts auf unseren Weg, Ihnen als fachlich hoch kompetente Partner zur Seite zu stehen und qualitativ sehr hochwertige und extrem wirtschaftliche Fahrzeuge aus dem VDL Omnibus Programm mit besten Service anbieten zu können und immer wie vom ersten Tage an, ehrlich, offen und fair.

Herzlichst Ihr Omnibusvertrieb Ost – Uwe Dahlitz und Danny Dahlitz,
VDL Generalvertretung Ost


Omnibusvertrieb-Ost • Buchhainer Str. 28a • 03253 Doberlug-Kirchhain OT Buchhain • Tel.: 035327-218 • Mail: info@omnibusvertrieb-ost.de